Sylt-Tipps: Für jeden Geschmack das Richtige

Das süße Nichtstun für sich zu entdecken, ist durchaus ein ernstzunehmender Vorsatz für Ihren nächsten Kampen-Urlaub. Für alle diejenigen, die sich auch unterhalten und inspirieren lassen möchten, hält Sylt zu jeder Jahreszeit facettenreiche Möglichkeiten vor. Wir haben für Sie ein paar spannende Tipps für Ihre Ferien zusammengestellt. Ganz aktuelle Sylt-Empfehlungen finden Sie auf www.sylt.de und in der täglich frischen Sylter Rundschau. Alles, was Kampen zu bieten hat, steht auf www.kampen.de.

Sylt erleben im Sommer

Gut geleitet durchs Dorf

Gut geleitet durchs Dorf

Eine wunderbare Art, sich dem Phänomen Kampen zu nähern: Beflissene Sylter führen zu Fuß oder auf dem Rad durch das Dorf oder wahlweise auch durchs Watt, unterhalten und informieren mit spannenden Fakten, Sagen und Anekdoten. Termine: im Magazin PRO Kampen oder auf www.kampen.de.

Erst einsam, dann mit Vielen

Erst einsam, dann mit Vielen

Einsamkeit am Sylter Strand im Sommer gewünscht? Fahren Sie mit dem Fahrrad Richtung Norden bis zum Ortsausgang. Am Klappholttal stellen Sie das Rad ab, genießen eine einmalige Dünenlandschaft und einen (beinahe) menschenleeren Strand. Anschließend: Eine kleine Expedition des Open-Air-Museums „Vogelkoje“ einplanen und im gleichnamigen Restaurant Genussmomente erleben. www.vogelkoje.de

Eine ruhige Kugel im Avenarius-Park

Eine ruhige Kugel im Avenarius-Park

Eine ruhige Kugel schieben lässt sich bravourös bei einem Boule-Match im Kampener Avenarius-Park. Das Equipment für die Bahn kann man sich im Kaamp-Hüs ausleihen. Der Park ist aber auch sonst ein Knüller: ein inspirierende Ort für Yoga, Meditation oder einfach nur zum Träumen.

Ganz in weiß

Ganz in weiß

Der geheime Liebling im Veranstaltungskalender Kampens im Sommer ist das White Dinner am Strand: Ein lange Tafel am Meer, in weiß gekleidete Gäste und prall gefüllte Picknicktaschen. Sofern die Winde wehen bzw. nicht wehen und es nicht regnet, findet das White Dinner immer im Juli statt. Die Plätze werden im Internet kurzfristig vergeben und sind in Windeseile vergriffen. www.kampen.de

Kampeneum: schlau und erleuchtet

Kampen hat ein neues Veranstaltungsformat aus der Taufe gehoben: Das Kampeneum ist ein Symposium zum Nach- und Mitdenken, auf einem Niveau, das nicht überfordert, zu Themen, die alle bewegen. Die Referenten sind die besten ihres Fachs, das Rahmenprogramm ist erfrischend. Der nächste Kampeneum-Termin: www.kampen.de

Jazz, Klassik und Literatur vom Feinsten

Immer schon stand Kampen nicht nur für seine natürliche Schönheit, sondern auch für Kunst, Kultur und Kreativität. Von Juli bis September bieten der Musik- und der Literatursommer in Kampen reichlich Gelegenheit, sich mit schönen Gedanken und schönen Klängen zu umgeben. Herausragend: das Kampen Jazz Festival by Till Brönner mitten im Juli open air und mitten im Dorf. www.kampen.de

Gegrilltes und Geselliges an der Buhne 16

Gegrilltes und Geselliges an der Buhne 16

Sylter Friesen wie aus dem Bilderbuch. Der Behrens-Clan betreibt die Buhne 16 seit Jahrzehnten mit Leidenschaft. Ein Besuch der Queen Mum der Strandbistros ist ein Muss. Besonders, wenn die Brüder Behrens frische Makrelen grillen, Ostern ein Feuer machen oder Anfang September den Longboard Contest im Wellenreiten zelebrieren. Infos gibt es auf www.buhne16.de

Foto: Alexander Heil

Kreatives im Sylter Osten

Im schönen Braderup am Wattenmeer lohnt sich der Besuch der kunsthandwerklichen Manufakturen, der Ausstellungen des Naturzentrums und des Körnerladens. Hier ist Sylt noch unkonventionell und der Kommerz tritt in den Hintergrund.

Der Kunstpfad

Der Kunstpfad

Kampen steht nicht nur für das Mondäne, sondern auch für das Kreative. Um den vielen Künstlern nachzuspüren, die Kampen geprägt haben, gibt es den Kunstpfad. Infos über die mehr als 21 Schritte des Kampener Kunstpfades gibt es im Kaamp-Hüs. www.kampen.de

Baden bei Meeresleuchten

Es müssen viele Faktoren – u.a. warmes Wasser und sanfte Winde – zusammenkommen, damit Sie dieses nächtliche Schauspiel am Strand erleben dürfen: Beim Meeresleuchten senden Mikroorganismen Lichtsignale aus. Und wer tatsächlich bei Meeresleuchten badet, ist um ein zauberhaftes Erlebnis reicher.

Sylt erleben im Winter

Eiergrog und Kuchen in der Kupferkanne

Eiergrog ist ein köstliches Getränk, von dem man aber besser nicht mehr als einen Becher probieren sollte. Eine gute Alternative zu dem hochprozentigen Wintertrunk ist der Kupferkannen-Kuchen. Das Ambiente ist ohnehin ein Traum. Unbedingt vorher am Watt entlang spazieren! www.kupfer-kanne-sylt.de

Die Sylter Weihnachtsmärkte

Die Sylter Weihnachtsmärkte

Kaum irgendwo lässt sich schneller und entspannter Weihnachtsgeschenke einkaufen als auf Sylt. Die Wochen vor Weihnachten sind auf der Insel herrlich ruhig und gemütlich. Fast alle Orte veranstalten in der Adventszeit originelle Märkte mit schönen Produkten. Natürlich der netteste Markt von allen: der Kampener - am zweiten Advents-Wochenende im Kaamp-Hüs.

Meereswunder erleben

Meereswunder erleben

In Sachen Natur und Faszination hat Sylt auch dann etwas zu bieten, wenn das Wetter mal richtig “schiddig” ist. Ein Besuch im Erlebniszentrum in List oder in der Arche in Hörnum - sei allen Gästen ans Herz gelegt. Auch schick: über 2.000 Meeresbewohner unterschiedlichster Größe sind in 25 liebevoll gestalteten Becken im Sylter Aquarium in Westerland zu bestaunen.

Auf in die Sylter Berge

Auf in die Sylter Berge

Wen im Winter auf Sylt die Sehnsucht nach den Bergen packt, der sollte einfach die mit 52,5 Metern höchste Inselerhebung erklimmen und die wunderschöne Aussicht von der „Uwe Düne“ aus genießen.

Mal abtauchen

Im Sommer in der Nordsee baden kann jeder. In der Wintersaison gibt es sogar Baden mit Publikum: Am 2. Weihnachtstag am Westerländer Strand, am Neujahrstag in Wenningstedt. Wer dazu niemanden braucht, kann es an einem schönen Tag mit ruhiger Brandung ja auch einfach mal so versuchen. Besondere Gefahren gibt es dabei eigentlich wenig... es ist vielmehr ein Hochgenuss. Viel leichter macht man sich die Sache mit einem Strand-Saunabesuch vorweg. Zwei der aktuell vier Sylter Strandsaunen hat auch im Winter geöffnet: Die Hörnumer auf Anfrage und die Sauna an Rantum Samoa-Strand hat über die Jahreswende täglich und den ganzen Winter über am Wochenende auf.

Einsamkeit des Nachts

Einsamkeit des Nachts

Einen wirklich leeren Strand auf Sylt zu finden, ist inzwischen sogar im Winter nicht ganz einfach. Wir empfehlen Freunden der Einsamkeit von November bis März einen Strandspaziergang nach Sonnenuntergang. Wenn sich die Sterne als Himmelszelt von der Dünenkante bis zum Horizont erstrecken und die Weite unendlich erscheint. Der eigene Horizont wird neu kalibriert. Und keine Angst, die Wasserkante ist auch im Mondschein immer gut zu erkennen.

Anwendungen und Sportkurse im Syltness Center

Wellenbad mit Rutschen, Sportschwimmbecken, eine große Vielfalt konventioneller und exotischer Wellness-Anwendungen im 4.500 Quadratmeter großen Day-Spa und sportliche Ertüchtigungsmöglichkeiten bietet das Syltness Center oben an der Westerländer Strandstraße. www.syltnesscenter.de/

Ein Gang um Sylts Nordspitze

Ein Gang um Sylts Nordspitze

Reichlich Luft und Raum für wichtige Gedanken bietet ein winterlicher Spaziergang durch die bizarre Landschaft am Lister Ellenbogen. Ein besseres Durchlüften der Hirnwindungen geht gar nicht.

Von Kampen nach Keitum

Von Kampen nach Keitum

Die Winterwanderung für Freunde stiller Momente. Genießen Sie die idyllische Landschaft auf der zumeist windabgewandten Seite der Norddörfer. Ein tiefenentspannendes Erlebnis.

Galerien

Dorf
Diverses
Leuchttürme
Pflanzen und Muscheln
Sandvorspülung
Skuriles
Kreuzfahrer zu Besuch auf Sylt
Sonnenuntergänge
Strand
Sturm
Tierwelt
Wassersport
Wattseite
Winter