Unser Hotel: Ein Ort zum Verlieben

Unser Hotel: Ein Ort zum Verlieben
Unser Hotel: Ein Ort zum Verlieben
Unser Hotel: Ein Ort zum Verlieben
Unser Hotel: Ein Ort zum Verlieben
Unser Hotel: Ein Ort zum Verlieben

Vom Hotel Ahnenhof aus ist das offene Meer in Sicht-, Riech- und Hörweite. Gleich hinter unserem Garten erstreckt sich das Sylter Naturschutzgebiet mit seiner atemberaubenden Heide- und Dünenlandschaft. Der Strand liegt vor der Tür. Nur ein paar Schritte in die andere Richtung - und Sie befinden sich mittendrin im wohl prominentesten Dorf der Republik. Zur privilegierten Lage des Ahnenhofs gesellen sich die “inneren Qualitäten”: 14 liebevoll eingerichtete Einzel- und Doppelzimmer, ein moderner Wellnessbereich und unser Genießerfrühstück! Ein Rundherum-Wohlfühl-Paket!

Unser Frühstück: Ein großer Genuss

Unser Frühstück: Ein großer Genuss
Unser Frühstück: Ein großer Genuss
Unser Frühstück: Ein großer Genuss

Spätestens wenn Sie Ihre Ferientage im Hotel Ahnenhof verbringen, wird die erste auch zur wichtigsten Mahlzeit. Wir lassen es entspannt angehen - unser Langschläfer-Frühstück servieren wir von 8.30 Uhr bis 12 Uhr - gern auch länger. Sie dürfen ausschlafen und sich dann verwöhnen lassen. Mit Kaffeespezialitäten aller Art, köstlichem samova-Tee, mit Säften, Müslivariationen, Obstsalat, knackfrischen Brötchen und allem, was man darauf am liebsten mag. Dazu ein Gläschen Sekt, vielleicht? Ein Spiegelei oder ein Omelette? Das Ahnenhof-Frühstück servieren wir Ihnen gern wahlweise im Frühstücksraum, in unserem friesischen Pesel, auf Ihrem Zimmer oder im Garten.

Unser Garten: Ein Traum in Grün

Unser Garten: Ein Traum in Grün
Unser Garten: Ein Traum in Grün
Unser Garten: Ein Traum in Grün

Viele unserer Stammgäste sind total verzückt. Von unseren Garten. Aus unserem Sylt-typischen Garten schweift der Blick über die Kampener Heide und das Quermarkenfeuer bis weit auf die offene See. Die legendäre Sylter Champagnerluft in der Nase, ein gutes Buch in der Hand. Bei jeder Windrichtung finden Sie im Ahnenhof-Garten ein geschütztes, stilles Plätzchen: im Strandkorb, auf unseren gemütlichen Gartenmöbeln oder auch auf dem Original Zweier-Sessel vom Schlosskopflift aus unserer Partnergemeinde Lech-Zürs. Frühstücken Sie in unserem Garten, genießen Sie die Muße und lassen Sie es sich richtig gut gehen!

Unser Service: Immer für Sie da

Unser Service: Immer für Sie da
Unser Service: Immer für Sie da
Unser Service: Immer für Sie da

Fahrräder mit oder ohne E-Motor können Sie bei uns gegen Gebühr leihen. Für Vierbeiner gilt: Wir nehmen Hunde nach Absprache gerne auf und berechnen eine Vier-Pfoten-Reinigungsgebühr von 9 € am Tag. Ihr Zimmer steht am Anreisetag für Sie ab 14 Uhr zur Verfügung. Am Abreisetag bitten wir Sie, bis 11 Uhr auszuchecken. In den ruhigeren Wintermonaten ist nach Absprache auch manchmal eine spätere Abreise möglich. Wir sind ein kleines Hotel mit vornehmlich erwachsenen Gästen. Kinder sind ab dem Schulalter bei uns in einem eigenen Zimmer bzw. als zweite von zwei Personen im Doppelzimmer herzlich willkommen. Sprechen Sie uns einfach persönlich an.

Unser Wellnessbereich: Eine heiße Sache

Unser Wellnessbereich: Eine heiße Sache
Unser Wellnessbereich: Eine heiße Sache
Unser Wellnessbereich: Eine heiße Sache

Der Wellness-Bereich des Ahnenhofs ist mit seinen 100 Quadratmetern eigens für die Entschleunigung seiner Nutzer konzipiert: In der Dampfsauna genießen Sie wohlige Wärme unter original Sylter Sternenhimmel. Die finnische Sauna ist der Klassiker, der Sie ordentlich zum Schwitzen bringt. Solarium, Fußbad, Schwallduschen und der Ruhebereich runden das Angebot ab. Nach dem Saunieren können Sie sich auch im Garten abkühlen. Kuschel-Bademäntel stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Unsere Geschichte: Gastlichkeit in der 3. Generation

Unsere Geschichte: Gastlichkeit in der 3. Generation
Unsere Geschichte: Gastlichkeit in der 3. Generation
Unsere Geschichte: Gastlichkeit in der 3. Generation

Der Ahnenhof ist ein Kleinod der Sylter Hotellerie. Behaglichkeit, individuelle Dienstleistung und die traumhafte Lage gehen eine außergewöhnlich gute Verbindung ein. Die Chronik des Ahnenhofs ist die authentisch aufbereitete Geschichte eines kleinen Hotels mitten im schönen Kampen. Zudem liefert der Chronist – der 2010 verstorbene Seniorchef Franz Scheppler – viele spannende Details über das Sylter Leben seit 1930. Auf amüsante Art berichtet er über die Umstände des Hausbauens und Urlaubens vor und nach dem Zweiten Weltkrieg, im Wirtschaftswunder und im Hier und Jetzt. Umrahmt wird die Geschichte von herrlichen Fotos aus dem Bestand der Familie Scheppler, von Gästezitaten und einem Interview zur Zukunft des Hauses. Eine charmante und kurzweilige Lektüre – nicht nur für die Gäste des Ahnenhofs. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, fragen Sie an der Rezeption. Für die virtuelle Lektüre finden Sie hier das Chronik-Pdf zum Download.

  • 1879 Joseph Kratochvil gründet Handschuhmanufaktur in Hamburg
  • 1916 Tochter Albertine übernimmt das Geschäft
  • 1923 Albertine heiratet den Spediteur Heinrich Zapf
  • 1930 Die Zapfs eröffnen Textilgeschäft in Wenningstedt
  • 1933 Eröffnung der Filiale in Kampen
  • 1936 Gästehaus Zapf wird eröffnet
  • 1939 Ehepaar Zapf schließt das Haus ab und geht nach Hamburg
  • 1946 Die Gäste kehren zurück
  • 1950 Der große Brand
  • 1951 Wiederaufbau
  • 1969 Das Nachbargrundstück wird erworben
  • 1980 Heinrich Zapf verstirbt
  • 1987 Albertine Zapf verstirbt
  • 1987 Franz und Renate Scheppler übernehmen den Betrieb
  • 1988 Der große Umbau
  • 1989 Haus Zapf wird zum „Ahnenhof“
  • 1993 Sven Scheppler wird Geschäftsführer
  • 2002 Fertigstellung des An- und Ausbaus mit Wellnessbereich
  • 2005 Umfangreiche Renovierungsarbeiten
  • 2010 Franz Scheppler verstirbt
  • 2011 Großes Fest zum 75. Jubiläum